• Freddy Nock in wenigen Worten

    Freddy Nock ist ein weltweites Ausnahmetalent. Kein Wolkenkratzer, kein Berg und kein See ist vor ihm sicher.

    Für den Extrem-Artist gilt: The Sky is the Limit. Das beweisen seine unzähligen Weltrekorde, Meistertitel und seine zahlreichen Einträge ins Guinness Buch der Rekorde. Eine wahrliche Meisterleistung vollbrachte er 2011 mit seiner Serie „7 Rekorde in 7 Tage“: Innerhalb einer Woche stellte Freddy in der Schweiz, in Deutschland und Österreich einen Rekord nach dem anderen auf. Zu seinen Talenten gehören nicht nur das ungesicherte Extrem-Hochseillaufen, sondern auch seine waghalsigen und spektakulären Show Acts im Todesrad oder in der Motorradkugel.

    Sein Talent wurde Freddy Nock praktisch in die Wiege gelegt. 1964 ist er in die Artistenfamilie Nock hineingeboren worden. Bereits im Alter von vier Jahren machte er die ersten Versuche auf einem Seil. Mit elf Jahren begann er dann mit dem Hochseillauf. Die ersten dreissig Jahre waren geprägt durch Reisen als Zirkusartist in der ganzen Welt. 1998 liess der fünffache Familienvater das Zirkusdasein hinter sich und etablierte sich mit seinen mittlerweile 22 Weltrekorden als Soloartist und Extremsportler.

    Download Kurzbiografie Freddy Nock (PDF)

FREDDY NOCK

Hochseilartist und Extremsportler

Dokumentation von 3sat, „Freddy Nock: der Extrem-Artist in Zermatt“
Er ist zweifellos der beste und bekannteste Hochseilartist aller Zeiten, hat 22 Weltrekorde aufgestellt. Warntafeln sind für ihn eine Aufforderung.

FREDDY NOCK

Impressionen