Posts

Freddy Nock mit Show-Acts Hochseillauf und Tellschuss beim Love Ride 31

Love Ride 31 USA, Benefitting MDA. Fotograf: Li-Jiao Lu Sauder (www.foto-shootings.ch)

Love Ride 31 USA, Benefitting MDA. Fotograf: Li-Jiao Lu Sauder (www.foto-shootings.ch)

Freddy Nock als Botschafter für Love Ride Schweiz beim Love Ride 31

Ein gelungenes Event, spannende Show-Acts bei herrlichem Sommerwetter, strahlend blauer Himmel, eine grossartige Location am Castaic Lake in Kalifornien – das was der Love Ride 31.

Freddy Nock trat als Botschafter von Love Ride Schweiz mit zwei Show Acts beim Love Ride 31 auf. Zunächst lief Freddy auf dem Hochseil hoch über dem Veranstaltungsgelände über allen Zuschauern hinweg und bot wieder einmal eine einzigartige Show auf dem Seil.

Der zweite Act war der bekannte Tellschuss, bei dem Freddy Nock mit seiner Armbrust den Apfel auf dem Kopf eines Teilnehmers durchschiesst. Anmoderiert vom bekannten Late Nite Talker Jay Leno unternahm Freddy zwei Versuche, die beide nur knapp den Apfel verfehlten. Man muss hierbei betonen, dass ein starker Wind ging, was so einen Act, wenn man ihn aussen durchführt, doch massiv beeinflusst.

Freddy tat das einzig richtige, er brach nach dem zweiten Versuch unter Respekt und Applaus der Besucher ab. Immerhin führt Freddy Nock all seine Show Acts ohne jegliche Sicherungen durch. Ein Extrem-Artist wie Freddy erkennt, wenn es an der Zeit ist, den Act abzubrechen und die Sicherheit Vorrang hat.

Ein spezielles Dankeschön geht an Victorinox und Love Ride Schweiz, die allen Mitgliedern des Love Ride 31 je ein sehr spezielles Victorinox Taschenmesser als Limited Edition geschenkt haben. Dieses Geschenk kam richtig gut an. Klasse Aktion.

Impressionen vom Love Ride 31

Fotos: © Li-Jiao Lu Sauder und @ Terry Bert

Freddy Nock als Love Ride Botschafter nächste Woche in Amerika

Love-Ride-2013-USA

Am kommenden Montag, den 20. Oktober reist Freddy Nock erneut in die USA, wo er sich als Botschafter für Love Ride Schweiz an den Vorbereitungen zum kommenden Love Ride 31 Event in den USA beteiligt.

Was ist Love Ride?

Logo Love Ride SchweizDer Love Ride Switzerland ist die grösste Benefizveranstaltung der Schweizer Harley-Davidson-Szene. Der erzielte Erlös kommt vollumfänglich muskelkranken und behinderten Menschen zugute.

Am Love Ride Schweiz, dem europaweit grössten Anlass seiner Art, sind auch Gäste mit Motorrädern anderer Marken, sowie Besucherinnen und Besucher ohne Motorrad und Familien herzlich willkommen. Der Love Ride Schweiz findet jeweils am ersten Sonntag im Mai statt.

» Mehr Informationen zu Love Ride

Freddy Nock mit Hochseil-Show und Tellschuss beim Love Ride in Amerika

Erst kürzlich war Frddy wieder in China wo er einen äusserst spektakulären Seillauf gemacht hat. Bei 610 m über Grund ohne jede Sicherung, peilten ihn alle Kameras der TV-Stationen an und hunderte von Fotografen waren auf ihn konzentriert.

Der Schweizer Hochseilartist und “Dare-Devil” wird anlässlich des Love Ride 31 (25.10.2014) am idyllischen Castaic Lake auf einem Seil rund 150 Meter über das Love Ride Gelände laufen und sich dann auf die Showbühne runtergleiten lassen. Dort folgt dann der legendäre Freddy Nock Tellschuss.

Wir werden dabei sein und berichten fleissig!

Mehr Informationen über Love Ride:

» Love Ride Schweiz
» Love Ride USA

Freddy Nock’s Showact: Wilhelm-Tell-Apfel-Szene mit der Armbrust

Die Wilhelm-Tell-Apfel-Szene ist legendär – und gefährlich.

Freddy-Nock-ArmbrustBei Freddy geht der Schuss nicht nach hinten los. Besonders mutige Zuschauer können selbst in Walters Rolle schlüpfen und sich den Apfel vom Kopf schiessen lassen!

Vize-Miss-Schweiz Julia Flückiger stand bereits mit Apfel auf dem Kopf in diesem spektakulären Showact zur Verfügung.

Im Interview mit “glanz & gloria” war ihr der hohe Respekt vor der artistischen Leistung von Freddy Nock deutlich anzumerken.

“Ein sehr hoher Puls und wohl auch ein bisschen feuchte Hände: Die Spannung bei Julia Flückiger – und auch im Publikum – steigt merklich, als Freddy Nock im Rahmen des Artistikfestivals in Visp VS zum entscheidenden Schuss ansetzt. Das Kunststück gelingt: Der 48-Jährige trifft exakt ins Schwarze – oder genauer gesagt, in den Apfel auf Flückigers Kopf.

«Ich bin fast gestorben vor Angst und dachte, ich könne gleich den Löffel abgeben», meint eine sichtlich erleichterte Julia Flückiger nach der Vorführung gegenüber glanz & gloria. Deutlich entspannter gibt sich Freddy Nock: «Eigentlich sollte ich ja nervös werden. Aber ich wusste genau, dass ich den Apfel und nicht den Kopf treffe.»”

(Quelle: SRF, glanz & gloria)

Video zum Apfelschuss, Freddy Nock’s Wilhelm-Tell-Apfel-Szene mit der Armbrust