Posts

Freddy Nock holt zwei neue GUINNESS Rekorde über den Dächern von Erlenbach

nockweltrekorderlenbach010

Der Schweizer Hochseilartist Freddy Nock balanciert zum ersten Mal auf einem Fahrrad über das Hochseil und stellt damit zwei neue Rekorde auf einmal auf.

Erlenbach, 7. September 2015. Der Schweizer Hochseilartist und Extremsportler Freddy Nock balancierte anlässig der 125-jährigen Chilbi in Erlenbach mit dem Fahrrad auf dem Hochseil zu zwei neuen GUINNESS Rekorden.

Dabei überquerte Freddy Nock eine 485 m lange Strecke auf dem Seil erstmalig mit einem Fahrrad. Eine zusätzliche Schwierigkeit war, dass die Strecke vom Kirchturm bis zum Bahnhof Erlenbach stetig bergauf ging.

Bei strahlend blauem Himmel, spätsommerlichem Wetter und einer prall gefüllten Chilbi stellte Freddy Nock folgende GUINNESS Rekorde auf:

Rekord 1:
Längster Lauf auf einem Hochseil mit dem Fahrrad über 485 m

Rekord 2:
Steilster Lauf auf einem Hochseil mit dem Fahrrad bei einer Steigung von durchschnittlich 3.7%

Freddy startete etwa 10 min nach 19 Uhr aus dem Kirchturm-Fenster der Erlenbacher Kirche in etwa 20 m Höhe und balancierte über den Dächern und über dem Veranstaltungsgelände der Erlenbacher Chilbi (Kirmes) bis zum Bahnhof zu einem eigens dafür aufgestellten Kran in ca. 30 m Höhe. Alles in allem dauerte der Rekord-Lauf ca. 15 min.

Freddy Noch sagte anschliessend zu seinem Rekordlauf:

“Seit 2011 habe ich für diese heutigen Rekorde mit dem Velo trainiert und an diesem speziellen Lauf gearbeitet. Dieser Lauf heute war eine besondere Herausforderung für mich. Es ist nicht so einfach mit einem über 20 kg schweren Velo die Balance zu halten, ausserdem habe ich immer wieder auf die Leute unter mir geschaut, aber ich hatte ja genug trainiert. Ich war mir sicher, dass ich das schaffen werde.
Ein grosser Dank geht an die vielen Helfer hier aus der Region, ohne die das so nicht möglich gewesen wäre und an die Gemeinde Erlenbach für die Organisation dieser tollen Chilbi mit diesem wunderbaren Seillauf-Event.”

Impressionen vom Rekordlauf

©Fotos: Alexander Pfiffner, sportfotograf.ch

[envira-gallery slug=”rekord-erlenbach”]

Freddy Nock mit Weltrekordversuch auf einem Fahrrad auf dem Hochseil in Erlenbach unweit von Zürich

Chilbi-Erlenbach-FN+OK
v.l.n.r.: Simon Tremp (Schulen Erlenbach), Daniel Westermann (Gemeinderat Erlenbach), Freddy Nock, Bruno Leutwyler (Chilbichef)

Der Schweizer Hochseilartist und Extrem-Sportler Freddy Nock wird vom 5.-7. September 2015 in Erlenbach unweit von Zürich über den Dächern auf dem Hochseil balancieren und vor den Augen der Besucher einen ganz speziellen neuen Guinness-Rekord-Versuch unternehmen.

GWR_Logo-FullColour-TM-RGBDabei möchte Freddy Nock die knapp 500 m lange Strecke auf dem Seil erstmalig mit einem Fahrrad überqueren und so gleich zwei neue Guinness Rekorde auf einmal aufstellen.

Rekordversuch 1: Längster Lauf auf einem Hochseil mit dem Fahrrad über 494 m
Rekordversuch 2: Steilster Lauf auf einem Hochseil mit dem Fahrrad bei einer Steigung von durchschnittlich 13.9%

Die sehr anspruchsvolle Strecke beginnt aus dem Kirchturm-Fenster der Erlenbacher Kirche in etwa 20 m Höhe und erstreckt sich über dem Veranstaltungsgelände der Erlenbacher Chilbi (Kirmes) bis hoch zum Bahnhof zu einem eigens dafür aufgestellten Kran in 50 m Höhe. Dabei geht es die gesamte Strecke bergauf bei einer durchschnittlichen Steigung von ca. 14%.

Freddy Nock verbindet 125 Jahre reformierte Kirche und 125 Chilbi Erlenbach mit einem Hochseil von der Kirche zum Ortskern am Bahnhof von Erlenbach

ErlenbachBei den Vorbereitungen zur Jubiläums-Chilbi entstand im Organisations-Komitee die Idee das Jubiläum der Kirche mit dem Jubiläum der Chilbi auf eine ganz besondere Art und Weise zu verbinden. Chilbichef Bruno Leutwyler, der Freddy Nock seit einigen Jahren persönliche sehr gut kennt, entwickelte dann zusammen mit dem Gemeinderat von Erlenbach die Idee, die Kirche und den Ortskern mit einem Hochseil zu verbinden und Freddy Nock dort an jedem der drei Veranstaltungstage als Hauptattraktion auf dem Hochseil balancieren zu lassen.

Als das Organisations-Komitee mit dieser Idee an Freddy herantrat, war er sofort begeistert. So sagte Freddy:

“Ich habe mich sehr über die Anfrage gefreut, denn mit diesem Engagement kann ich vor allem die Tradition der Artisten- und Zirkusfamilie Nock, die nun seit 1770 besteht, fortführen und präsentieren. Früher war es beinahe die Regel, dass auf Festen in den Orten und Gemeinden Artisten ihr Können zeigten. Und genau diese Kunst kann ich in Erlenbach mit meinen 4 Hochseilläufen den Besuchern der Chilbi zeigen.”

Freddy Nock wird insgesamt vier mal auf dem Hochseil zu sehen sein:

– Samstag, 5. September um 14 Uhr
– Sonntag, 6. September um 14 Uhr
– Montag, 7. September um 15 Uhr und
– Montag, 7. September um 19 Uhr mit seinem Weltrekordversuch auf dem Fahrrad

Chilbi-Erlenbach-Bild-von-Kran-theoretisch
Egal, wie das Wetter wird, Freddy Nock hat noch einmal versichert, dass er bei nahezu jedem Wetter auf dem Hochseil balancieren wird. Egal, ob Sonne, Regen oder Wind, Freddy wird an allen Tagen auf dem Seil sein. Einzig beim Rekordversuch auf dem Fahrrad macht Freddy eine kleine Einschränkung in Sachen Wetter. Da der Balance-Akt auf dem Fahrrad bergauf mit Steigung komplett freihändig mit Balancierstange eine besondere Herausforderung für ihn ist, darf es hier nicht in Strömen regnen und stürmen. Dann geht auch bei Freddy immer die Sicherheit vor.

Weitere Informationen zur Chilbi in Erlenbach:

Flyer Chilbi Erlenbach
» Flyer Chilbi Erlenbach mit Ablaufplan
» Webseite Gemeinde Erlenbach
» Webseite Reformierte Kirche Erlenbach

Informationen für Presse und Medien

Die Veranstalter der Chilbi Erlenbach und Freddy Nock laden Presse- und Medienvertreter gerne ein Freddy Nock an der Chilbi zu besuchen und die Hochseilläufe live zu verfolgen. Freddy Nock wird vor und nach seinen Hochseilläufen gerne für Interviews zur Verfügung stehen.